Service für Fachjournalisten

Pressemeldungen 2016

Willkommen im Pressebereich von Grünenthal

23.06.2016

EFIC-GRÜNENTHAL FÖRDERPREIS 2016

Aachen/Brüssel, 23. Juni 2016. Zum 10. Mal werden europäische Nachwuchsforscher mit innovativen Ideen im Feld der Schmerzforschung aufgerufen, sich um einen der renommiertesten und höchst angesehenen Förderpreise im Bereich der Schmerzforschung weltweit zu bewerben, den „EFIC-GRÜNENTHAL Grant” (EGG).

Mehr ...

07.06.2016

Grünenthal ernennt Gabriel Baertschi zum Vorsitzenden der Konzerngeschäftsführung und CEO mit Wirkung vom 1. Oktober 2016

Der gebürtige Schweizer Gabriel Baertschi wird Nachfolger von Prof. Dr. Eric-Paul Pâques, der nach 23 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand tritt

Die Grünenthal Gruppe verkündete heute, dass ihr Beirat mit Wirkung vom 1. Oktober 2016 Gabriel Baertschi zum neuen CEO von Grünenthal ernannt hat. Gabriel Baertschi kommt von AstraZeneca, einem globalen, wissenschaftsorientierten Pharmaunternehmen, bei dem er Geschäftsführer für die Landesorganisation Japan ist. Er wird Nachfolger von Prof. Dr. Eric-Paul Pâques, dem bisherigen CEO der Grünenthal Gruppe. Grünenthal ist ein unabhängiges, international tätiges, forschendes Pharmaunternehmen in Familienbesitz mit Konzernzentrale in Aachen, das in 32 Ländern mit Gesellschaften in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten ist. Im Jahr 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,2 Mrd. EUR.

Mehr ...

02.06.2016

Grünenthal und AstraZeneca schließen Lizenzvereinbarung für Lesinurad in Europa und Lateinamerika ab

Aachen, 2. Juni 2016. Die Grünenthal Gruppe verkündete heute, dass sie mit AstraZeneca eine Lizenzvereinbarung über die exklusiven Rechte an Zurampic (Lesinurad) in Europa und Lateinamerika abgeschlossen hat. Zurampic™ wurde im Februar 2016 in Kombination mit einem Xanthinoxidasehemmer von der European Medicines Agency (EMA) für die Behandlung von Hyperurikämie in Verbindung mit unkontrollierter Gicht zugelassen.

Mehr ...

11.05.2016

Innovation made in Aachen:

Grünenthal und Adhesys Medical arbeiten gemeinsam an einer verbesserten Wundversorgung für Patienten

Die beiden Aachener Unternehmensgruppen Grünenthal und Adhesys Medical geben heute die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung über die Vermarktung eines innovativen Wundklebers bekannt. Adhesys Medical Inc. ist die US-Tochter der in Aachen gegründeten Adhesys Medical GmbH, die 2013 auf Basis einer innovativen Technologieplattform gegründet wurde.

Mehr ...

15.03.2016

Grünenthal Gruppe übernimmt Almirall de Mexico, S.A. von C.V.

Aachen, Deutschland und Mexiko-Stadt, Mexiko, 15. März 2016. Die Grünenthal Gruppe hat heute den Abschluss einer bindenden Vereinbarung mit der Almirall Gruppe bekanntgegeben. Grünenthal wird 100 % der Aktien von Almirall Mexiko erwerben. Die Vereinbarung umfasst ebenfalls eine dauerhafte Lizenzierung eines Produktportfolios mit hauptsächlich internationalen Produkte. Diese generierten etwa 17,5 Millionen Euro Nettoumsatz in Mexiko im Jahr 2015. Die Übernahme wird Anfang Mai 2016 abgeschlossen.

Mehr ...

03.03.2016

Zusammenarbeit zwischen Grünenthal und Axxam bei der Entwicklung neuer Arzneimittel vereinbart

Grünenthal nutzt Axxams Plattform und Fachwissen zur Entwicklung neuer Arzneimittel für die Identifizierung niedrigmolekularer Leitstrukturen als Grundlage für die Schmerztherapie und Entzündungsbekämpfung

Grünenthal und Axxam gaben heute bekannt, dass sie eine integrierte Partnerschaft vereinbart haben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, neue niedrigmolekulare Leitstrukturen zur Entwicklung von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Arzneimitteln zu erforschen. Ermöglicht wird dies durch die Zusammenführung von Axxams Arzneimittelforschungsplattform und Grünenthals Fachwissen im Bereich neuer und innovativer Forschung zu körpereigenen Zielmolekülen (Targets) und biologischen Wegen (Pathways).

Mehr ...

22.02.2016

PATHEON WIRD ENTWICKLUNGSPARTNER VON GRÜNENTHAL FÜR MEDIKAMENTE MIT INTAC®-TECHNOLOGIE ZUR VERHINDERUNG VON MISSBRAUCH

Patheon, der führende globale Anbieter von Dienstleistungen in der Entwicklung und Herstellung pharmazeutischer Produkte, gibt die Unterzeichnung einer strategischen Vereinbarung mit Grünenthal, einem unabhängigen, international tätigen, forschenden Pharmaunternehmen in Familienbesitz mit Konzernsitz in Aachen, bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung soll Patheon als bevorzugter Entwicklungspartner für Produkte tätig werden, die mithilfe der innovativen INTAC®-Technologie von Grünenthal zur Verhinderung von Medikamentenmissbrauch hergestellt werden.

Mehr ...

10.02.2016

Grünenthal setzt starkes Zeichen für die Zukunft ihrer Forschung und Entwicklung

Eröffnung des neuen Forschungsgebäudes am Standort Aachen

Die Grünenthal Gruppe gab heute die Fertigstellung und Eröffnung ihres neuen Forschungsgebäudes am Grünenthal Campus in Aachen bekannt. Es bietet Platz für 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich Forschung und Entwicklung des Unternehmens. Damit bekennt sich Grünenthal erneut zum Standort Aachen und zur Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel, die den Patienten echten Nutzen bringen. Im Verhältnis zum Umsatz liegen die jährlichen Ausgaben der Grünenthal Gruppe für Forschung und Entwicklung bereits seit Jahren deutlich über dem Branchendurchschnitt. Der Grünenthal Campus in Aachen wurde seit 2011 kontinuierlich erweitert. Während der vergangenen fünf Jahre hat das Pharmaunternehmen hier insgesamt 131 Millionen Euro in Grundstücke, Gebäude und Produktionsanlagen investiert.

Mehr ...

08.01.2016

Grünenthal und Akashi Therapeutics Inc. kündigen ein gemeinsames Entwicklungsprogramm für HT-100 zur Behandlung von Patienten mit Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) an.

  • HT-100 ist ein niedermolekularer Wirkstoffkandidat, der oral verfügbar ist und die Bildung von Fibrosen und Entzündungen reduzieren sowie die Regeneration von gesundem Muskelgewebe bei DMD-Patienten fördern soll.
  • DMD ist eine seltene, dennoch am häufigsten im Kindesalter diagnostizierte tödliche Erbkrankheit. Bis heute ist keine Heilung möglich und Patienten sterben normalerweise in ihren Zwanzigern.

Mehr ...

06.01.2016

Grünenthal’s Innovative Medicines Unit (IMU) eröffnet ersten Knotenpunkt für Innovation, um den vernetzten Forschungs- und Entwicklungsansatz des Unternehmens weiter zu stärken

  • Der IMU – Leiden Hub (Knotenpunkt) wird als Grünenthal’s europäisches Zentrum  für Open Innovation dienen
  • Die Integration in die wissenschaftliche Gemeinschaft des Leiden Bio Science Parks, Niederlande, ermöglicht leichteren Zugang und enge Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern und Institutionen
  • Im Leiden Bio Science Park arbeiten etwa 17.000 Mitarbeiter in biomedizinischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Krankenhäusern an der Entwicklung innovativer Medikamente und Lösungen für die Unterstützung von Patienten

Mehr ...