Gewinner 2016

Die E-G-G Gewinner 2016

Das wissenschaftliche Forschungskomitee der Europäischen Schmerzgesellschaft EFIC® hat 70 Bewerbungen im Rahmen des Wettbewerbs E-G-G 2016 geprüft und sechs Projektvorschläge als die besten für die Förderung bewertet. Globale Auswahlkriterien berücksichtigten die höchsten Werte, aber auch andere wichtige Aspekte, einschließlich Exzellenz und Vielfalt in Bezug auf Themen, Forschungsbereiche, Originalität und mögliche klinische Auswirkungen.

Die Gewinner sind:

  • Susanne BECKER, Mannheim, Deutschland
    Altered cognitive-emotional networks in chronic pain: the modulatory role of dopamine. (Verändertes kognitiv-emotionales Netzwerk bei chronischem Schmerz: die modulatorische Rolle von Dopamin.)
  • Piero CHIACCHIARETTA, Chieti, Italien
    Intersubject variability of brainstem modulation of the endogenous analgesia and phenotypical characterization of the nociceptive profile in humans. A cortical-brainstem connectivity study. (Intersubjektive Variabilität der Hirnsstammmodulation bei endogener Analgesie und phänotypische Charakterisierung des nozizeptiven Profils beim Menschen. Eine Studie zur Konnektivität von Hirnstamm und Großhirnrinde.)
  • Joukje OOSTERMAN, Nijmegen, Niederlande Disentangling pain and fatigue: a clinical and neurocognitive approach. (Die Trennung von Schmerz und Fatigue: ein klinischer und neurokognitiver Ansatz.)
  • Max ORTIZ CATALAN, Götheburg, Schweden Motor execution as a treatment for Phantom Limb Pain. (Motorische Exekution in der Behandlung von Phantom-Gliederschmerz.)
  • Roi TREISTER, Haifa, Israel Can training increase reporting accuracy and study power in human pain trials? (Kann die Berichtsgenauigkeit und Teststärke von Schmerzstudien am Menschen durch Schulungen verbessert werden?)
  • Anne-Priscille TROUVIN, Paris, Frankreich Peripheral and central effects of TNF in inflammatory pain. Evolution of pain and conditioned pain modulation after anti-TNF therapies in rheumatoid arthritis. The RAPID study. (Periphere und zentrale Effekte von TNF bei inflammatorischem Schmerz. Schmerzentwicklung und konditionierte Schmerzmodulation nach Anti-TNF-Therapien bei rheumatoider Arthritis. Die RAPID-Studie.)

Die Preisträger wurden während der Eröffnungsfeier des 10. Kongresses der Europäischen Schmerzgesellschaft EFIC® vom 6. bis 9. September 2017 in Kopenhagen, Dänemark, vorgestellt.

Darüber hinaus erhielten ehemalige E-G-G-Gewinner am folgenden Tag die Möglichkeit, auf dem Symposium "Neue Erkenntnisse in der klinischen Schmerzforschung" Einblicke in die Ergebnisse ihrer ausgezeichneten Projekte zu erhalten.

Weitere Informationen zu den Gewinnern finden Sie unter www.e-g-g.info

Weitere Informationen