Service für Fachjournalisten

Pressemeldungen 2017

Willkommen im Pressebereich von Grünenthal

04.12.2017

Neue Partnerschaft für den Vertrieb von Nucynta® in den USA

Aachen, Deutschland, 4. Dezember 2017 – Die Grünenthal Gruppe gab heute bekannt, dass Nucynta® (Tapentadol) in den USA ab dem Jahr 2018 nicht mehr von Depomed Inc., sondern von Collegium Pharmaceuticals, Inc., vermarktet wird.

Mehr ...

16.11.2017

Forschungskonsortium unter der Leitung von Grünenthal erhält € 2 Millionen Förderung vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Nordrhein-Westfalen

Aachen, 16. November 2017 – Viele Patienten, die an starken oder anhaltenden Schmerzen leiden, erhalten eine unzureichende Therapie. Die Verbesserung der Arzneimitteltherapie und des Managements von bisher nicht behandelbaren Schmerzen ist sehr komplex – bei der Entdeckung und Entwicklung neuartiger und wirksamer Schmerzmittel hat nur ein abgestimmtes Vorgehen von Gruppen mit unterschiedlichem Fachwissen Aussicht auf Erfolg. Grünenthal hat das Ziel, neue Lösungen in der Schmerzbehandlung voranzubringen. Das Unternehmen hat deshalb unter seiner Leitung eine Partnerschaft mit insgesamt drei Forschungsgruppen organisiert. Mitglieder sind das Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM) des Forschungszentrums Jülich und Taros Chemicals, ein auf chemisches Design und Synthese spezialisiertes Unternehmen.

Mehr ...

30.10.2017

Die Grünenthal Gruppe sichert sich verbesserte Kreditbedingungen

Aachen, Deutschland, 30. Oktober 2017 – Die Grünenthal Gruppe gab heute bekannt, dass das Unternehmen am 20. Oktober 2017 seinen Konsortialkredit verlängert hat. Der Kreditrahmen beträgt € 400 Millionen für die nächsten fünf Jahre und wird von einem Bankenkonsortium gewährt. Bei der Erneuerung der Vereinbarung sicherte sich die Grünenthal Gruppe deutlich verbesserte Kreditbedingungen – darunter unter anderem bessere Zinskonditionen. Der Konsortialkredit bildet neben dem kürzlich emittierten Schuldscheindarlehen eine wichtige Säule der Finanzierungsstrategie des Unternehmens.

Mehr ...

07.09.2017

Demographischer Wandel erfordert neue Ideen in der Schmerzforschung

Kopenhagen, 7. September 2017. Aufgrund des in Europa hohen ungedeckten Bedarfs im Bereich der Schmerztherapie ist die Schmerzforschung heute wichtiger denn je geworden. Anlässlich des Kongresses der Europäischen Schmerzföderation EFIC® stellten junge Nachwuchsforscher aus ganz Europa die Ergebnisse ihrer Schmerzforschungsprojekte vor, die sich auf neue Wege mit Potenzial für einen Durchbruch in der Schmerzbehandlung konzentrieren.

Mehr ...

01.09.2017

Mark Fladrich ist neuer CCO der Grünenthal Gruppe

Aachen, Deutschland, 1. September 2017. Die Grünenthal Gruppe gibt bekannt, dass Mark Fladrich heute seine Position als neuer Chief Commercial Officer (CCO) angetreten hat. Grünenthal ist ein Pharmaunternehmen mit zukunftsweisender Forschung, das sich auf die Indikationen Schmerz, Gicht und Entzündungserkrankungen spezialisiert hat. Der Hauptsitz ist in Aachen, Deutschland. Zuletzt war Mark Fladrich als Area Vice President, Southern und Western Europe, für AstraZeneca tätig.

Mehr ...

28.08.2017

Die Grünenthal Gruppe öffnet sich erfolgreich dem kapitalmarktnahen Umfeld und erfährt starke Nachfrage von Investoren

Aachen, Deutschland, 28. August 2017. Ende Juli 2017 hat die Grünenthal GmbH ein Schuldscheindarlehen emittiert. Die Transaktion wurde mit einem Volumen von € 150 Millionen avisiert. Angesichts der großen Nachfrage und der daraus resultierenden Überzeichnung konnte das ursprünglich angestrebte Transaktionsvolumen deutlich übertroffen und auf € 300 Millionen erhöht werden. Mit dem Schuldscheindarlehen diversifiziert Grünenthal seine Finanzierungsquellen und erweitert seine Investorenbasis.

Mehr ...

21.06.2017

Zum dritten Mal ausgezeichnet: Grünenthal erhält erneut das begehrte Zertifikat zum audit berufundfamilie

Aachen, 22. Juni 2017. Die Grünenthal Gruppe wurde am 20. Juni 2017 in Berlin zum dritten Mal für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. Dirk Wiese, parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, und Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, übergaben das Zertifikat stellvertretend an Sigrid Nachtigahl, zuständige Personalmanagerin für das Thema Beruf und Familie bei Grünenthal. Insgesamt erhielten 353 Arbeitgeber – 159 Unternehmen, 153 Institutionen und 41 Hochschulen – diese Auszeichnung.

Mehr ...

14.06.2017

Grünenthals CEO fordert intensive Kooperation aller Akteure, um Gesundheitsversorgung zu verbessern

Valetta, 13. Juni 2017 – In seiner Rede im Rahmen des Symposiums Societal Impact of Pain (SIP) in Valetta, Malta, betonte Gabriel Baertschi, CEO von Grünenthal und Board Member der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA), wie wichtig es sei, sich mit den Auswirkungen von Schmerz auf die Gesellschaft zu befassen. Schmerz sei nicht nur eine große Belastung für die Betroffenen und einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch, sondern auch eine große Herausforderung für Europas Sozialsysteme. Angesichts einer alternden Gesellschaft und zunehmender chronischer Erkrankungen, sei eine stärkere Beachtung der Auswirkungen von Schmerz auf die Gesellschaft sinnvoll und notwendig, damit die hervorragende Gesundheitsversorgung, wie sie in Europa existiert, auch in Zukunft besteht.

Mehr ...

07.06.2017

Grünenthal schließt Vereinbarung mit AstraZeneca zum Erwerb der globalen Rechte an dem Migränemedikament Zomig® (Zolmitriptan)

Aachen, 07. Juni 2017 – Die Grünenthal Gruppe hat heute den Abschluss einer Vereinbarung mit AstraZeneca bekannt gegeben, um die weltweiten Rechte an Zomig® (Zolmitriptan) – ohne Japan – zu erwerben. Zomig® ist für die Akutbehandlung von Migräne und Clusterkopfschmerzen zugelassen. Die Akquisition wird vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen voraussichtlich vor Ende des 2. Quartals 2017 abgeschlossen.

Mehr ...

02.05.2017

Der deutsche Schmerzspezialist Grünenthal und 23andMe erforschen die Genetik von Schmerz, um neue Behandlungsmethoden für Patienten zu identifizieren

3. Mai 2017 - Mountain View, Kalifornien, USA, und Aachen, Deutschland – Heute kündigen 23andMe, Inc. und Grünenthal den Start einer gemeinsamen Studie an, um besser zu verstehen, wie Gene unser Schmerzempfinden beeinflussen. In diese Studie werden 20.000 Teilnehmer aus den USA aufgenommen. Die Studie ist eine der größten ihrer Art, um Daten zu Genetik und Schmerz zusammenzuführen, und beinhaltet auch einen sogenannten Schmerztoleranztest. Grünenthal ist ein Pharmaunternehmen mit zukunftweisender Forschung, das sich auf die Indikationen Schmerz, Gicht und Entzündungserkrankungen spezialisiert hat; 23andMe ist ein führendes Unternehmen für individuelle Gendiagnostik. 

Mehr ...

Nächste [3]